Gemeinsam zum Ziel

AG des InnovationsHub „Zukunft Holz & Klima“

Am 22.06.2022 fand die Weiterführung der Arbeitsgemeinschaft Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz statt.

Das Team des InnovationsHub „Zukunft Holz & Klima“ kam dabei erneut mit verschiedenen Akteuren der Wertschöpfungskette Holz in Austausch.

Grundlage der Arbeitsgemeinschaft war eine sogenannte SWOT-Analyse (Stärken-Schwächen-Analyse), welcher vorab vom Team InnoHub gemeinsam mit dem BioEconomy e.V. erarbeitet wurde.

Die Teilnehmer wurden gebeten die verschiedenen Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren für die Ausrichtung des InnoHubs einzuschätzen.

Dabei zeigte sich meist eine Einstimmigkeit unter den Teilnehmenden, einzelne Punkte konnten für die weitere Arbeit sogar ganz entnommen werden.

Bei weiteren Fragen zu den Themen „Holztechnologisches Know-How“ in der Region, „Regionalmarke“ und „Realwerkstatt Wald & Holz“ gingen die Anwesenden in eine ausgiebige Diskussion, wobei neue Erkenntnisse für die Konzeption und die zukünftigen Aufgaben des InnovationsHub gewonnen werden konnten.

Am 24.06.2022 findet eine weitere Arbeitsgemeinschaft zum Thema „Holzbau“ statt.

Hintergrund

Als ein Think Tank (Denkwerkstatt) versteht sich das InnovationsHub „Zukunft Holz + Klima“. Die Etablierung dieses Schlüsselprojekts schafft zukünftig nicht nur eine Verlängerung und Weiterentwicklung der Wertschöpfungskette, sondern bildet ebenso einen Netzwerk- und Informationsknoten für Kooperation, Forschung, Entwicklung und Innovation mit der thematischen Ausrichtung „Holz“.

Am 07.02.2022 wurde die Auftaktveranstaltung des InnovationsHub „Zukunft Holz & Klima“ in der Festscheune in Röblingen durchgeführt. In der Auswertung der Veranstaltung stellten sich zunächst neben weiteren Inhalten vier Kernthemen heraus, die nun tiefer betrachtet werden sollen mit Blick auf die zukünftigen Aufgaben des InnovationsHub „Zukunft Holz & Klima“.