Regionale Unternehmen: Weingut Rollsdorfer Mühle stellt sich vor

Wir haben mit regionalen Unternehmen über ihre Angebote, unseren Landkreis und das Thema Nachhaltigkeit gesprochen: Fünf davon möchten wir Ihnen diese Woche präsentieren. Vor allem zu den Herausforderungen ist unser Projektbüro für nachhaltigen Tourismus im Austausch mit den Akteur*innen und prüft entsprechende Unterstützungsmöglichkeiten.

Alle Weinfreund*innen sind herzlich eingeladen, die malerische Gegend rund um das Weingut Rollsdorfer Mühle zu besuchen und im historischem Sandsteingewölbe oder auf der Weinbergterrasse die regionalen Weine zu probieren.

Stellen Sie sich doch mal kurz vor!

Das Weingut Rollsdorfer Mühle ist ein Familienbetrieb in erster Generation und wird seit dem Jahr 2000 von mir, René Schwalbe, im Haupterwerb bewirtschaftet.

Es befindet sich im schönen Weinbauörtchen Rollsdorf an der Weinstraße Mansfelder Seen. In dieser Region gedeihen auf ca. 96 ha an klimatisch begünstigten Standorten Weine, die ihresgleichen suchen.

Insgesamt beschäftigen wir 3 Mitarbeiter*innen.

Welche Angebote (online/offline) finden wir bei Ihnen und was ist das Besondere daran?

Wir bieten neben unseren Weinen, regionale Produkte wie Honig, Senf, Keramik, Liköre und Konfitüren direkt vor Ort an. Unsere Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag 16 – 18 Uhr sowie Samstag und Sonntag 11 – 18 Uhr. Weinproben sind nach Vereinbarungen ab 10 Personen möglich.

Über das Jahr verteilt veranstalten wir verschiedene Events, wie z.B. den Rollsdorfer Weinfrühling mit Livemusik, die Tage des offenen Weinkellers oder das Federweißerfest. Alle Informationen dazu sind auf unserer Website zu finden.

In unserem Onlineshop Weingut Rollsdorfer Mühle (weingut-rollsdorfer-muehle.de) können die aktuellen Weine ohne Registrierung bestellt werden.

Außerdem stellen wir eine liebevoll sanierte, 50m² große Ferienwohnung in unserem denkmalgeschützten Gebäude zur Verfügung.

2022 haben wir zum zweiten Mal Sachsen-Anhalts „Kulinarischen Stern“ in der Kategorie Wein und Sekt gewonnen. Dazu wird ein Probepaket regionaler Produkte zur Verkostung eingeschickt und von einer Fachjury bewertet. Der Wettbewerb findet jährlich statt und prämiert qualitativ hochwertige und regionale Spezialitäten aus unserem Bundesland.

Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit/Regionalität in Ihrer täglichen Arbeit und wie tragen Sie Nachhaltigkeit nach außen?

Eine strenge Ertragsbegrenzung, schonende Bodenbearbeitung und moderne Kellertechnik sind die Basis unseres Erfolgs. Nur gesundes Traubengut wird von Hand gelesen und verarbeitet. Unser Gewölbekeller bietet durch seine gleichbleibende Temperatur von 10°C eine natürliche Voraussetzung für eine langsame Gärung, bei der die wertvollen Bukettstoffe im Fass bleiben.

Unsere Weinberge bewirtschaften wir so naturnah wie möglich. In unserem Garten am Weingut, in dem unsere Gäste gemütlich sitzen können, fühlen sich Vögel, Schmetterlinge und viele nützliche Insekten heimisch. Der Verkauf unserer Produkte erfolgt in 70% der Fälle direkt ab Hof.

Was lieben Sie an Mansfeld-Südharz und was sind die Herausforderungen in der Region?

Wir lieben an Mansfeld-Südharz die einzigartige Landschaft. Die größte Herausforderung dabei ist es, das touristische Kleinod und vor allem die Artenvielfalt zu erhalten.

Blick in die Zukunft: Welche Wünsche und Ziele haben Sie für Ihr Unternehmen?

Unser Wunsch ist, dass die einheimische Bevölkerung die kleinen produzierenden Unternehmen in unserem Landkreis noch mehr unterstützt, indem sie in den Hofläden der Produzent*innen einkauft und regionale Produkte verschenkt.

Auch Kleinlandwirte sollten Unterstützung von den Verantwortlichen im Bereich Landwirtschaft erhalten können. Es wäre wunderbar, wenn der Kontakt zur Gastronomie wieder mehr entfacht, der seit der Pandemie leider etwas eingebrochen ist. Wir platzieren unsere Weine auch immer gern im Handel und in der Gastronomie.

Wir möchten in Zukunft weiterhin so viele nette Gäste in unserer Ferienwohnung in der alten Rollsdorfer Mühle begrüßen und bauen daher gerade noch eine zweite Ferienwohnung.

Außerdem suchen wir Menschen, die uns etwas zur Geschichte der alten Rollsdorfer Ölmühle erzählen können oder sogar über Bildmaterial verfügen. Die Kontaktaufnahme kann gern über die SEG oder direkt über uns erfolgen.

Hier noch ein paar Eindrücke von dem Weingut Rollsdorfer Mühle:

Kontakt zum Weingut Rollsdorfer Mühle:

Weingut Rollsdorfer Mühle
Raststätte 1
06317 Seegebiet Mansfelder Land Seeburg OT Rollsdorf
034774 41744 oder 0178 6151769
winzer@weingut-rollsdorfer-muehle.de

Kontakt zum Projektbüro für nachhaltigen Tourismus:

Möchten Sie mit uns zum nachhaltigen Tourismus in Mansfeld-Südharz ins Gespräch kommen?

Dann vereinbaren Sie gern einen Termin unter:
03464 54599 14
madelaine.ulrich@lkmsh.de