IB-Beratungssprechtag - Stabile Zinsen für Unternehmen

IB Beratungssprechtag

Energiepreise und Inflation sind auf einem Rekordniveau. Probleme in Lieferketten reißen nicht ab und die Entwicklung des Ukraine-Krieges sowie der Corona-Pandemie in den Wintermonaten sorgen weiterhin für Unsicherheiten. Um den Mittelstand in Krisenzeiten zu unterstützen, bietet die Investitionsbank Sachsen-Anhalt (IB) im Auftrag des Landes zinsgünstige Darlehen an.

Aus dem bestehenden Mittelstands- und Gründerfonds können beispielsweise Aufträge vorfinanziert werden. Darüber hinaus können Unternehmen auch in Maßnahmen für mehr Energieeffizienz oder in Warenlager investieren. Der Zins ist stabil auf einem günstigen Niveau: Sowohl für das IB-Mittelstandsdarlehen¹ als auch für das IB-Bau- und Modernisierungsdarlehen² liegt dieser effektiv bei 0,95 Prozent p.a.. Bis zu drei Millionen Euro können finanziert werden.

Alle Fragen rund um die Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten beantworten Ihnen die Experten der Investitionsbank am 07.12.2022 von 09:00 bis 16:00 Uhr beim Beratungssprechtag „IB regional – Wir für Sie vor Ort“ bei der Standortentwicklungsgesellschaft Mansfeld-Südharz mbH (SEG), Ewald-Gnau-Straße 1b, 06526 Sangerhausen.

Die Beratungssprechtage können Sie persönlich oder auf Wunsch auch telefonisch bzw. digital wahrnehmen. Termine können bei Ronja Schäfer unter 03464 545 99-0 vereinbart werden oder per E-Mail unter ronja.schaefer@lkmsh.de. Anmeldungen sind bis zum 06.12.2022, bis 12 Uhr möglich.

Weitere Informationen erhalten Sie auch unter der kostenfreien Hotline 0800 56 007 57, sowie unter  www.ib-sachsen-anhalt.de.

Informationen zu den passenden Förderprogrammen bietet auch der Newsletter der Investitionsbank.
Jetzt anmelden unter:  www.ib-sachsen-anhalt.de/ib-newsletter-anmeldung.

 


[1] Rating 1-5, max. Laufzeit: 15 Jahre, max. Zinsbindung: 10 Jahre
[1] Rating: 1-14, max. Laufzeit: 20 Jahre: max. Zinsbindung: 5 Jahre
x

Die Personalstellen im Strukturwandel werden vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages sowie dem Land Sachsen-Anhalt und dem Landkreis Mansfeld-Südharz gefördert.